22.09.2017 / / Literatur & Poesie

Damals, als ich mich zum letzten Mal mit ihr traf, spürte ich, wie mein Puls irgendwo zwischen den Mandeln pochte und meine Hände das Lenkrad krampfhaft umklammert hielten, um nicht einsam vor sich hin zu zittern. Ich hatte das Radio zu laut an und hörte zufällig Nirvanas „Come as you are“, was in mir Melancholisches hervor rief. Weil ich den Song zu gut kannte und in Situationen gehört hatte, die…

06.07.2017 / / Literatur & Poesie

Es ist schon zu lange her, dass es hier etwas Neues zu lesen gab. Das Cafe ist noch immer dasselbe, das Platzerl natürlich auch, aber die Mädchen flanieren jetzt in kurzen Röcken und viele stöhnen nun, wo die Ferienwelle ganz Österreich erfasst hat, wegen der Hitze. Im Winter wird auch wieder gestöhnt, aber andersrum. Vor wenigen Tagen erreichte mich die bedenkenswerte Anmerkung, es sei angesichts des Wetters während der Jahreszeiten…

21.11.2016 / / Literatur & Poesie

Die Geschichte von hinten erzählt beginnt im Jahr 2016 in Wels. Ich habe im vergangenen Jahr, seit ich wieder hierher gezogen bin, unzählige neue Bekanntschaften gemacht und alte Freundschaften und Beziehungen wieder aufleben lassen. Zumindest ein Stück, a bisserl hoit, wie wir hier sagen würden, wenn wir unter uns sind und uns unter uns fühlen. Hingegen würden wir es wohl anders formulieren, wenn wir in der Fremde wären. Dort prahlen…

27.07.2016 / / Literatur & Poesie

Es ist ja nicht so, dass wir da nur Kästen und Sofas durch die Gegend schleppen und anschließend um ein paar dreckige Euros verscheppern. Wenn die Kollegenschaft und ich durchs oberösterreichische tigern, dann kommen wir schon auch mal in die Gegend, wo nicht jedes Fenster eine intakte  Scheibe besitzt und die Kinder und deren Eltern nicht einwandfrei das Deutsche beherrschen. Soweit keine Überraschung. Was ich aber nicht erwartet hätte, ist…

26.06.2016 / / Politik

Wie ich ganz richtig prognostiziert habe, ist der Sommer endlich da und er ist heiß. Wie lange die hohen Temperaturen andauern, weiß nur Fellners „Österreich“. Was „Österreich“ nicht weiß, aber was sich jetzt schon sagen lässt, ist, dass es ein politischer Sommer wird, in dem kein Platz für ein Loch sein wird. Brexit, VfGH-Anfechtung, eine hoffnungsfrohe österreichische Sozialdemokratie, die US-Wahlen und eine aufgeheizte politische Atmosphäre im Netz und auf den…

23.05.2016 / / Politik

Wer Sport mag, kennt das Gefühl, das jetzt in einem hochsteigt: das Spiel ist vorbei und es gibt keinen Sieger. Und es geht trotzdem weiter. Im Tennis heißt das Tie-Break, in einigen Ballsportarten wird im Entscheidungssatz auf zwei Punkte Unterschied gespielt. Im Fußball, Basketball oder Eishockey gibt es ein standardisiertes Verfahren dafür, mit dem es in die Verlängerung geht. Im dramatischsten Fall der Fälle kommt es zum Elfmeter- oder Penaltyschießen….

20.05.2016 / / Literatur & Poesie

die haare stehen wirr vom kopf ab. und mit augen in tiefliegenden höhlen glanzlos ins nichts glimmend, liegt er da, der mann, und erinnert sich; vielleicht. unter seiner krankenhausdecke lugen schläuche hervor, mit ihnen ist er heute nacht alleine.   er wartet auf den letzten zug, sein ritt vorbei, die spuren vom letzten galopp schon lange dahin. wenn er glück hat, nimmt ihn noch jemand in den arm und streichelt…

13.05.2016 / / Politik

Gleich am Tag nach Muttertag ist Werner Faymann als Medienkanzler und SPÖ-Chef zurückgetreten. Das ist vor allem in erster Linie ein medialer Mega-Event. Es gibt Hintergrundberichte zum Tag des Abtritts, Spekulationen über den Nachfolger und sein neues Team und die leise heimliche Hoffnung, dass nun vieles besser wird. Christian Kern könnte es richten, weil er ein sanfter Techniker der Macht sein dürfte, mit breiter Unterstützung der Partei ausgestattet ist und…

24.04.2016 / / Politik

An all jene, die heute, am Tag der Bundespräsidentwahl in Österreich, posten, dass 1933 in Deutschland auch schon absehbar war, was in den Jahren danach noch passieren könne, ein Zusatz von mir: wir sind 2016, nicht mal 80 Jahre nach dem Beginn von Weltkrieg II nicht in der selben Situation wie damals. Die multipolare Weltpolitik ist weitaus unübersichtlicher und komplexer als 1933. Die Entwicklung der menschlichen Evolution hat in den…

24.04.2016 / / Literatur & Poesie

Ohne zu wissen warum habe ich immer wieder den Eindruck, dass Rolltreppen das Tempo einer Stadt vermitteln. So wie sich Menschen in Tokyo, New York oder Wien auf der Rolltreppe verhalten, so schnell oder langsam fließt auch die Geschwindigkeit einer Stadt und ihrer Bewohner, so meine Theorie. In Wels kenne ich bislang nur jene Rolltreppen am Bahnhof, andere fallen mir partout nicht ein. Im öffentlichen Nahverkehr gibt es mit Sicherheit…

10.04.2016 / / Literatur & Poesie

Vor wenigen Monaten, kurz vor der Stichwahl zwischen FPÖ- und SPÖ-Kandidat um den Bürgermeistersessel, bin ich wieder nach Wels gezogen. Nach 21 Jahren, in denen ich in Wien gelebt habe. Selber schuld, mag man jetzt denken. Vielleicht zurecht, vielleicht aber auch nicht. Wels ist seit November 2015 blau regiert. Als einzige Stadt in Österreich mit mehr als 60.000 Einwohnern. In der Volksschule habe ich gelernt, dass Wels die achtgrößte Stadt…

06.04.2016 / / Literatur & Poesie

Die letzte Zugfahrt woar sehr schen, ich bin im Raucherabteil g´wn. Bis Amstetten woar i stumm, dann saß a mäderl drübn. 22 war sie, arbeitet und studiert; und bewirbt sie in St. Pölten für a Praktikum. Unbezohlt im Sozialbereich, die Soziologen miasn ois probieren. Im Sommer foarts nach USA, schaut sie mit ihr´m Hawara d´ Westküst oan. Den Trump wüss ned segn, und gwinna wieda a ned, sogt´s. In St….